Kostenlose Hotline
0800 / 9713 9713

LNG (liquefied natural gas)

Flüssigerdgas oder auch LNG (liquefied natural gas) ist die Zukunft der Mobilität.
Dies gilt vor allem für schwere Nutzfahrzeuge und maritime Anwendungen.

LNG-Mobilität ist eine politisch gewollte Lösung zur nachhaltigeren, klima- und umweltfreundlicheren Fortbewegung.

 

LNG Lieferung
BarMalGas verfügt über Flotten von LNG-Tankwagen, die für Kunden 24/7 im Einsatzsind. Lieferungen an LNG oder LCNG Tankstellen, BHKWs, Industrieanlagen oder zum Tanklager zwecks Regasifizierung und Einspeisung in lokale Gasnetze sind unsere Kernbereiche beim Flüssigerdgas. Betankung der Flottenfahrzeugen mit LNG / Flüssigerdgas. Wir sind für unsere Kunden mit einer mobilen LNG-Tankstelle unterwegs und betanken Ihre LNG-Fahrzeuge vor Ort mit Flüssigerdgas.


LNG Betriebshoftankstelle
Wir bauen Ihre LNG Tankinfrastruktur für Flotten/ Speditionen (Betriebshof Tankstellen) auf!
Wir bieten optimale Tanklösungen für diverse Fahrzeugtypen an. Dabei richten wir uns nach der gewünschten Speichergröße, Anzahl der Zapfsäulen, LNG-Kupplungen je Säule und dem Betriebsdruck (Iveco, Volvo oder beides).


LNG Industrie: LNG Industrie: Wann lohnt sich LNG
Mit seinem kleinen Volumen aber der hohen Energiedichte ist LNG die beste Lösung für große LNG Industrieanlagen.
Anlagen, die Erdgas verflüssigen oder kompremieren, verringern das Erdgasvolumen und vergrößern damit die Energiedichte pro Kubikmeter um ein Vielfaches. Das verflüssigte Gas kann problemlos per LKW, Bahn oder Schiff transportiert werden. Über eine direkte Rückvergasung und / oder Speicherung in LNG-Tanklagern kann das Erdgas optimal in bestehende oder neu geschaffene Netze eingespeist werden.


LNG – Treibstoff für Schiffe
LNG-Bebunkerung / Flüssigerdgas-Nutzung
Das sogenannte Truck to Ship Verfahren wurde mangels der stationären TankstellenInfrastruktur an den Häfen als alternative Übergangslösung gewählt. Das neue Tankwagen-zu-Tankwagen-Verfahren ist eine zusätzliche Möglichkeit, LNG als Schiffsantrieb zu nutzen.


LNG Mautbefreiung

Mitte November 2018 hat das EU Parlament beschlossen, dass erneuerbares Autogas zukünftig auf die CO2-Bilanz von Lastkraftwagenherstellern anzurechnen sei. Die EU-Abgasnorm wird damit erweitert und das Autogas als umweltfreundlicher gewürdigt.

Ebenfalls beschlossen wurde, dass eine Methodik zu entwickeln sei, wie sich die Nutzung von nachhaltig erzeugtem Biomethan oder synthetischem Erdgas aus dem Power-to-Gas Verfahren auf die Berechnung der durchschnittlichen Flottenemissionen auswirkt. Dies soll bis 2020 entworfen werden.

Ein wichtiger Schritt in Richtung Technologieoffenheit, findet auch der Vorstand der Brancheninitiative Zukunft Erdgas Timm Kehler:
"Damit zeigt das Parlament, dass mehr als nur ein Weg zur Dekarbonisierung führt und korrigiert die einseitige Vorfestlegung der Kommission auf die Elektromobilität".

Und auch der europäischen Branchenverband „NGVA Europe” setzt sich für mehr Technologieoffenheit ein. Hinsichtlich der Abstimmung des EU-Parlaments zur Abgasnorm für neue schwere Nutzfahrzeuge schließen sich deshalb die Akteure des europäischen Branchenverbandes NGVA Europe zu einem gemeinsamen Appell zusammengefunden.

Sie fordern mit einer Initiative Zukunft Erdgas, die Anerkennung von Gas-Lkw im Rahmen von "Klimaschutz sofort”. Da die Lastkraftwagen den Bärenanteil (Tendenz steigend) beim europäischen Transport ausmachen (ca. 70 Prozent) und gemäß einer Aussage der europäischen Umweltbehörde (EEA) rund 26 Prozent der europäischen CO2-Emissionen, kann die Umrüstung bereits einen großen Teil zum Klimaschutz leisten! Dies achtend wurden beispielsweise auch jüngst Mautbefreiungen für LKW erlassen, die mit Erdgas fahren.

Auch in Puncto Investitionen rückt die Politik Erdgas und Erdölbetriebene LKWs in den Fokus. Es sollen rund 500 Millionen Euro in den Aufbau eines deutschen LNG-Importterminals investiert werden. Damit kann mehr nach Deutschland importiert werden, um diese Ressourcen noch stärker zum Einsatz zu bringen.


LNG Förderung
Verschiedene Entlastungen sind möglich: Zum einen profiterti Erdgas (LNG/CNG) als alternativer Kraftstoff bei geringerem CO2-Ausstoß mit einem geringem Marktanteil von reduzierten Energiesteuersätzen. Zum anderen gibt es staatliche Zuschüsse beim Kauf von mit LNG betriebenen LKW.


LNG für LKW
Wenn Sie Ihre Flotte auf Flüssigerdgas / LNG umrüsten, sind wir Ihr Partner, um eine LNG Tankstelle auf Ihrem Firmengelände aufzustellen. Die Mindestgröße der LNG-LKW-Flotte beträgt 20 Fahrzeuge.
Falls Sie eine kleinere Flotte haben, aber eine Tankstelle auf Ihrem Firmengelände trotzdem passen würde, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir finden die beste und flexible Lösung für Sie, um Ihre Fahrzeugflotte mit Flüssigerdgas / LNG in die Zukunft zu führen.


LNG – Tankstellen – Netz
Aufbau und Betrieb der öffentlichen Tankstellen an den Autohöfen mit LNG
Die Entwicklung der LNG-Mobilität ist ohne die öffentlichen Tankstellen nicht möglich. Deswegen prägt BarMalGas den Ausbau der LNG-Tankstellen an den Hauptautobahnen bundesweit stark mit. Die ersten LNG Tankstellen sind schon vorhanden, und die ersten BarMalGas LNG-Tankstellen sind gerade in Planung.
Hier halten wir Sie zum LNG Tankstellennetz in Deutschland auf dem Laufenden.


LNG Beratung
Unsere fundiert ausgebildeten Facharbeiter beraten Sie gern zu allen Fragen rund um eine Umrüstung, den Einsatz und Förderungsmöglichkeiten von LNG Autogas.


Kälte aus Erdgas (LNG) – Kühlen mit LNG
Mit LNG ist eine qualitativ hochwertige Kühlung ebenfalls problemlos möglich – und als eine der kostenintensivsten Energien auch effizienter als mit herkömmlichen Systemen nutzbar.
Mit unserem Partner der Eco ICE Kälte GmbH nutzen wir ein patentiertes Eco ICE Regasifizierungssystem, mit der eine Kältequelle als Nebenprodukt kostenlos anfällt.

lng_anlage: Die Anlage zur Regasifizierung von der Eco ICE Kälte GmbH nutzt Erdgas (NG – Natural Gas), das normalerweise gasförmig ist und damit ein sehr großes Volumen benötigt.

Wenn es als Erdgas abgebaut wird, muss es auf -162 °C heruntergekühlt werden, damit es transportfähig ist. Das Gas geht in einen flüssigen Aggregatzustand und wird zu LNG (Liquefied Natural Gas). Dieses benötigt nun nur noch einen Bruchteil des ursprünglichen Volumens. Das LNG ist nun wesentlich besser lagerungsfähig und transportfähig. Gelagert wird LNG meist in einer Satellitenanlage. Dort kann es dann auch wieder regasifiziert werden, also in ein Gas umgewandelt werden. Das geschieht beispielsweise vor der Verwendung als Brennstoff.

kostenlose Hotline:
0800 9713 9713

Bestellen
und Verkauf

Kontakt

BarMalGas GmbH
Seestraße 33
14974 Ludwigsfelde
OT Genshagen

 

Tel.: +49 3378 20 89 500
Fax: +49 3378 20 89 501
Mail: office@barmalgas.de

 

BARMALGAS | 2018